PE02 - EU-BUDGETIERUNG (PE03)

PE02 - EU-BUDGETIERUNG (PE03) 325€

Beschreibung

In dem eLerning-Modul „Budgetierung“ werden Sie in sieben Lektionen umfassend und tief in die Budgetierung EU-geförderter Projekte eingeführt.

In diesem eLearning-Modul haben wir Ihnen einen sehr komplexen Themenbereich kompetent und verständlich aufbereitet. Eine qualitativ vergleichbare Alternative werden Sie derzeit im Internet nicht finden. Nutzen Sie daher die Gelegenheit, möglichst viel an Wissen für Ihre künftige Budgetplanung mitzunehmen.


Nicht alle Budgetthemen werden in diesem Modul in voller Tiefe behandelt, einige Budget-Themen behandelt das eLearningmodul „PM01 Projektmanagement" und andere werden eModul "PM02 Reporting" erneut, vertiefend oder unter einer anderen Perspektive behandelt (Beispiel GwG oder AfA). Insofern ist das Modul „Budgetierung“ der erste Teil von drei eng miteinander verbundenen eLearning-Einheiten.Budgetierung von EU-Projekten


Die Lektion 1 führt Sie in die Grundlagen rund um die Budgetierung europäischer Projekte ein.
So gehen wir auf die verschiedenen Finanzierungsarten von EU-Projekten ein, erläutern Ihnen die typischen Zuwendungsarten der EU, behandeln im Detail auf die drei häufigsten Zuwendungsformen der EU ein und zeigen Ihnen anhand mehrerer möglicher Modelle, die unterschiedlichen Methoden, wie Sie Förderquoten für Projekte ermitteln und festsetzten können.

Die Lektion 2 wendet sich der Einnahmenseite eines EU-Projektes zu. So behandelt diese Lektion Themen wie Eigenmittel, Drittmittel und EU-Förderungen und erklärt die Einbringung von Barmitteln und unbaren Mitteln. Die Möglichkeiten der Einbringung von unbaren Eigenmitteln wird dabei sehr detailliert erläutert. Im Bereich der Drittmittel gibt es eine Vielzahl von Kofinanzierungsmöglichkeiten. Wir vertiefen diese ausführlich in mehreren Unterkapiteln. Dem Thema Projekteinnahmen ist darüber hinaus zusätzliches Kapitel gewidmet.

Die Lektion 3 widmet sich der Kostenseite eines EU-Projektes. Diese Lektion geht sehr tief in die Materie der Kosten eines EU-Projektes ein und wird Ihnen daher auch einiges abfordern. Nicht zuletzt bündelt diese Lektion professionelles Fachwissen aus vielen Jahren der eigenen Antragspraxis.
Konkret beinhaltet Sie zahlreiche wichtige Regeln zur Kostenplanung, die systematisch zusammengetragen finden und gliedert sich nach den verschiedenen Kostenarten eines Projektes, wobei die wichtigsten (Personal-, Sach-, Reise-, Investitions- sowie die Overheadkosten, etc.) ausführlich beschrieben werden. Die Unterteilung in direkte und indirekte Kosten wird ebenfalls genau erläutert und damit Sie später Ihre geplanten Kosten auch richtig abrechnen können, haben wir Ihnen zusätzlich auch die Kriterien für anrechenbare und insbesondere auch für nicht anrechenbare Kosten im Detail untersetzt.

Die Lektion 4 beschäftigt sich mit der konkreten Planung eines Budgets anhand mehrerer theoretischer Beispiele. In dieser kurzen Lektion vermitteln wir Ihnen, auf der Grundlage der in den vorherigen Lektionen erlernten Grundkenntnisse, zunächst einige Budgetierungsmöglichkeiten auf Basis einer Pauschalfinanzierung und auf Basis von Detailbudgets. Anhand von theoretischen Budgettabellen gehen wir auf die Möglichkeiten der Einnahmenoptimierung bzw. der Reduzierung von baren Eigenmitteln ein.

In Lektion 5 lernen Sie mithilfe praktischer Beispiele von Projektbudgets einige, konkrete Budgettabellen aus verschiedenen EU-Programmen zu nutzen. Es werden einzelne Szenarien anhand dieser konkreten Praxisbeispiele durchgespielt.

Die Lektion 6 ist eine fakultative Lektion, die insbesondere auf rechtliche Vorschriften in Bezug auf die Budgetierung von Projekten, die durch die EU kofinanziert werden sollen, ein.

Die Lektion 7 ist ein Fachglossar, welche Sie nach Bedarf nutzen können. Diese Lektion ist ebenfalls fakultativ und wird daher auch nicht in die Berechnung Ihres Lernfortschritts einbezogen.

Der abschließende Test wird das zuvor in den Lektionen von Ihnen erworbene Wissen abfragen.

Lektionen

eLearning: PE02 - Einführung: Modulstruktur, Stundenkontingent und Kompetenzen

Einführung: Modulstruktur, Stundenkontingent und Kompetenzen

Modulbild PM

Sie erhalten einen Überblick über die Besonderheiten dieses Moduls, über die Modulstruktur und den Umfang dieser Lerneinheit.

eLearning: PE02 - Lektion 1 - Grundlagen

Grundlagen eines EU-Projektbudgets

EU-Erweiterungen

In dieser sehr ausführlichen Grundlagenlektion vermitteln wir Ihnen zunächst das notwendige und unerlässliche Basiswissen für eine solide Budgetierung.

So werden Sie

  • die drei Finanzierungsarten von EU-Projekten,
  • die typischen Zuwendungsarten der EU,
  • im Detail drei ihrer häufigsten Zuwendungsformen und
  • unterschiedliche Methoden, um Förderquoten für Projekte zu ermitteln und festzusetzen, 

kennenlernen.

Nach dieser Grundlagenlektion haben Sie bereits ein Grundverständnis für EU-Förderregularien und können diese sicher anwenden.

eLearning: PE02 - Lektion 2 - Die Einnahmen eines Projektes

Projekteinnahmen

EU-Erweiterungen

Die Einnahmenseite eines Projektes ist in der Regel recht übersichtlich und daher meist nicht der zeitintensivste Teil eines EU-Antrages.

Trotzdem benötigen Sie bei der Planung der Finanzierung eines Projektbudgets ein solides Grundwissen, welches wir Ihnen innerhalb dieser Lektion vermitteln werden.

So behandelt diese Lektion die Themen Eigenmittel, Drittmittel und EU-Förderungen und erklärt die Einbringung von Barmitteln und unbaren Mitteln. Die Möglichkeiten der Einbringung von unbaren Eigenmitteln wird dabei detailliert erläutert.

Im Bereich der Drittmittel gibt es eine Vielzahl von Kofinanzierungsmöglichkeiten; wir behandeln dies ausführlich in mehreren Unterkapiteln.

Dem Thema Projekteinnahmen ist darüber hinaus ein eigenes Kapitel gewidmet.

Die Lektion schließt mit einer umfangreichen Rechercheaufgabe und einem Test ab.

eLearning: PE02 - Lektion 3 - Die Kosten eines Projektes

Projektkosten

EU-Erweiterungen

Die Kostenseite eines EU-Budgets stellt viele EU-Antragsteller*innen vor einer großen Herausforderung. Denn selten ist die komplexe Kostenstruktur überschaubar und die Regularien darüber, welche Kosten wie anrechenbar sind, klar und verständlich dargestellt.

Diese Lektion geht tief in die Materie der Kostenplanung eines EU-Projektes hinein und wird Ihnen daher auch einiges abfordern.

Des Weiteren beinhaltet diese Lektion Erfahrungswissen aus vielen Jahren Antragspraxis. Sie finden deshalb sehr viele Regeln über die Kostenplanung von EU-Projekten in dieser einen Lektion für Sie zusammengefasst.

In dieser Lektion wird darüber hinaus auf die verschiedenen Kostenarten eines Projektes eingegangen und die wichtigsten davon (Personal-, Sach-, Reise-, Investitions-, Overheadkosten etc.) ausführlich beschrieben. Die Unterteilung in direkte und indirekte Kosten wird ebenfalls genau erläutert.

Damit Sie später Ihre geplanten Kosten gänzlich abrechnen können, haben wir Ihnen in dieser Lektion außerdem die Kriterien für anrechenbare und insbesondere auch für nicht anrechenbare Kosten im Detail untersetzt.

Nach Abschluss dieser Lektion haben Sie ein solides Verständnis darüber, welche Kosten innerhalb eines EU-Projekts hineingerechnet werden können und welche nicht. Sie lernen, welche Berechnungsmöglichkeiten von Personalkosten machbar sind sowie welche Sachkosten gar keine klassischen Sachkosten mehr sind, sondern ggf. in die Gemeinkostenpauschale einzurechnen sind.

eLearning: PE02 - Lektion 4 - Budgetplanung - Theorie

Budgetplanung: Theorie

EU-Erweiterungen

Diese kurze Lektion über theoretische Aspekte der Budgetplanung baut auf den Grundlagen der vorherigen Lektionen des Moduls Budgetierung auf.

Sie erhalten in dieser Lektion Kenntnisse über einige Budgetierungsmöglichkeiten innerhalb der Pauschalfinanzierung und bezüglich der Detailbudgets.

Anhand von theoretischen Budgettabellen gehen wir auf die Möglichkeiten der Einnahmenoptimierung bzw. der Reduzierung von baren Eigenmitteln ein.

eLearning: PE02 - Lektion 5 - Rechtsvorschriften und Verordnungen

Rechtsvorschriften und Verordnungen

EU-Erweiterungen

In dieser Lektion stellen wir Ihnen in vier kurzen Kapiteln einige Richtlinien und Verordnungen vor, die unmittelbaren Einfluss auf die Budgetierung bestimmter Kostenarten haben.

Wir gehen dabei noch einmal auf die relevanten Richtlinien für Reisekosten ein bzw. beschreiben Ihnen noch einmal Tabellen, die Sie im Falle von Abschreibungen anzuwenden haben.

Das Wissen über diese Richtlinien festigt Ihre Sicherheit in der Planung Ihrer Projektbudgets.

eLearning: PE02 - Fachglossar - fakultativ

Fachglossar zur Budgetierung in EU-Projekten

EU-Erweiterungen

Dieses Fachglossar soll sowohl Ihr Studium im Bereich der Projektbudgetierung unterstützen wie auch eine Hilfestellung in Ihrer späteren Antragstellung sein. Es beinhaltet einige wichtige Zusatzinformationen zu vielen Fachbegriffen der EU-Budgetierung.

Diese Lektion dient als Zusatzinformation.  

eLearning: PE02 - Abschlusstest zur Lerneinheit - Budgetierung

Im Folgenden haben wir Ihnen nun abschließend aus allen Lerneinheiten noch einmal einige Prüfungsfragen zusammengestellt, die Sie bereits innerhalb der vergangenen Tage und Stunden in den einzelnen Unterkapiteln gelöst haben.

Im Sinne eines nachhaltigen Lernens werden wir hier noch einmal überprüfen, welche Lerninhalte sich bereits bei Ihnen verfestigt haben und welche Sie ggf. noch einmal wiederholen sollten.

Bitte betrachten Sie diesen Test nun als eine kleine Abschlussprüfung zum thematischen Modul "Projektentwicklung". Bitte berücksichtigen Sie hier auch, dass bei diesem Test eine Wiederholung nicht möglich ist.

Sollte dieses Modul Teil eines Gesamtkurses sein, so werden Ihre Testfragen bei der Abschlussprüfung Ihres Kurses in ähnlicher Weise wiederkehren.

Dieses Testergebnis ist nicht Bestandteil Ihrer Abschlussnote. 

eLearning: Feedback zum Modul Budgetierung

Feedback erwünscht

Sicherlich haben Sie bemerkt, dass unsere Lerninhalte mit viel Fleiß und Umsicht erarbeitet wurden.

Als zertifizierter Bildungsanbieter sind wir permanent um die Verbesserung der Lerninhalte des OnlineCampus der Europäischen Fundraising Akademie bestrebt. 
Trotzdem geht es immer noch etwas besser und wir laden Sie ein, uns in den folgenden Fragen Ihr Feedback zu geben.

Gestatten Sie uns deshalb, kurz einige Fragen an Sie zu richten, verbunden mit dem Wunsch um eine ehrliche Antwort.

Sofern es Kritiken gibt, können Sie uns diese auch im Textfeld im Detail aufschreiben, damit wir schnell für eine Optimierung sorgen können.